Drucken
 

Bodenschutzkalkung 2020

Augustusburg, den 24.07.2020

Der Staatsbetrieb Sachsenforst gibt bekannt, dass voraussichtlich ab 03.08.20 mit der Bodenschutzkalkung begonnen wird:

Vorrausichtlich ab dem 3. August 2020 werden dieses Jahr 970 Hektar Wald im Forstbezirk Chemnitz gekalkt. Die Bodenschutzkalkung erfolgt eigentumsübergreifend in den Wäldern der Städte Augustusburg, Flöha und Oederan, sowie den Gemeinden Leubsdorf und Grünhainichen. Dabei bringen Hubschrauber 2910 Tonnen aufgemahlenen Naturkalk – also etwa 3 Tonnen pro Hektar – von der Luft aus in den Wald ein. 
Für Waldbesucher heißt dies: Die zu kalkenden Waldgebiete müssen für kurze Zeit (ein bis zwei Tage) gesperrt und dürfen nicht betreten werden. Ziel dabei ist es, die Waldbesucher vor herabfallendem Kalk, Gesteinsmaterial und Verschmutzung zu schützen. Unmittelbar nach Beendigung der Kalkungsarbeiten werden die gesperrten Wälder wieder für Waldbesucher freigegeben. Durch die Kalkung entsteht keinerlei Gesundheitsgefahr. Jedoch sollten in den betreffenden Gebieten gesammelte Pilze und Beeren vor dem Verzehr gründlich gewaschen werden.